Menu
Menü
X

Gartenfest 2024

Märchenhaft feiern beim Gartenfest im Steinheimer Familien-und Generationenzentrum am 16.Juni 2024

Beginnend mit einem Gottesdienst in der Evangelischen Kirche um 10 Uhr eröffnet die Evangelische Kirchengemeinde Steinheim/M. am 16. Juni 2024 das diesjährige Gartenfest unter dem Motto „Märchenhaft feiern mit Hans im Glück, Frau Holle, dem Froschkönig und Co.

EvKiSt

Es geht gut weiter

Stadt unterstützt Koordinierungsstelle im Steinheimer Familien- und Generationenzentrum

Die Stadt Hanau wird das Steinheimer Familien -und Generationenzentrum in Trägerschaft der Evangelischen Kirchengemeinde Steinheim/M. unterstützen, indem sie eine Koordinierungsstelle zu 50 Prozent kofinanziert. Die Stadtverordnetensammlung stimmte einer entsprechenden Vorlage mit der Finanzierungsvereinbarung in ihrer letzten Sitzung zu. Der Magistrat hatte bereits im Vorfeld seine Zustimmung erteilt. Die Finanzierung erfolgt aus Mitteln aus dem Budget des Teilfinanzhaushalts der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe.

Hu-Post

Unterwegs

Ausflug zur Mathildenhöhe in Darmstadt

Zu einem Halbtages-Ausflug auf die Mathildenhöhe in Darmstadt laden die Seniorinnen und Senioren im Steinheimer Familien- und Generationenzentrum herzlich ein. Die Mathildenhöhe ist ein herausragendes Beispiel für experimentelle Architektur des frühen 20. Jahrhunderts bestehend aus Hochzeitsturm, Ausstellungsgebäude, Museum Künstlerkolonie, Platanen- hain und Künstlerhäusern.

rp-online

Aktiv für die Umwelt

Stadtradeln im Team Steinheimer Familien-und Generationenzentrum

In Hanau geht der bundesweite Wettbewerb „Stadtradeln“ in diesem Jahr schon am 11. Mai 2024 los. Für 21 Tage sind Bürgerinnen und Bürger, Fahrradfreunde- und freundinnen und solche, die es werden wollen, aufgefordert das Auto im Alltag mal stehen zu lassen und mit dem Fahrrad klimafreundlich Kilometer für ihr Team zu sammeln.

Klimabündnis Scholz_Volkmer

Evangelische Jugend

Jahresprogramm mit Freizeiten, Fahrten und Aktionen

Fahrten für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, Ferienspiele und Bibeltage für Kinder oder die Ausbildung von Gruppenleiterinnen und Freizeitbetreuern – auch das Jahresprogramm 2024 der Evangelischen Jugend im Dekanat Dreieich-Rodgau hat es in sich.

Das Jahresprogramm der Evangelischen Jugend im Dekanat Dreieich-Rodgau kann auf der Startseite heruntergeladen werden und liegt ab demnächst in allen evangelischen Kirchen und Gemeindehäusern zwischen Langen und Seligenstadt zum Mitnehmen aus. kf
Frau mit Telefon am Ohr
25.01.2024 pwb

Wie geht Hessen-Nassau mit dem Thema sexualisierte Gewalt um?

Am 25. Januar 2024 wurde die unabhängige Studie zur Aufarbeitung von sexualisierter Gewalt in der evangelischen Kirche "ForuM" veröffentlicht. Wie geht Hessen-Nassau mit grenzüberschreitenden Handlungen, sexualisierter Gewalt und dem Thema Missbrauch um?

21.12.2023 kf

Feiern und Gedenken in neun Religionen und Kulturen

Über Feier- und Gedenktage von neun Religionen, gesetzliche Feiertage und Schulferientermine informiert der interreligiöse Kalender, der im Rahmen des Dialogprojekts "Glaube. Gemeinsam. Gestalten." rechtzeitig vor dem Jahreswechsel für 2024 erschienen ist.

27.11.2023 stk

Teilnahmerekord bei Juleica-Schulung

Ein Lichtblick nach düsteren Zeiten: Die Jugendleiterausbildungen im Evangelischen Dekanat Dreieich-Rodgau erleben nach den Herausforderungen der Corona-Pandemie einen regelrechten Boom. Junge Menschen zwischen 15 und 20 Jahren stürzen sich mit Begeisterung in die Juleica-Schulungen, um ihre sozialen Kompetenzen zu stärken und Verantwortung in der Gemeinschaft zu übernehmen.

08.11.2023 kf

Gesanglicher Auftakt in den Advent

Wenn der Winter Einzug hält und die Tage spürbar kürzer werden, kommt in der evangelischen Kirche Seligenstadt, Aschaffenburger Straße 105, die Zeit für Konzertgenuss in stimmungsvoller Atmosphäre. „Musik bei Kerzenschein“ erklingt an jedem ersten Sonntag um 17.30 Uhr.

17.10.2023 kf

Sechs Nachbarschaftsräume zwischen Langen und Seligenstadt

Den Zuschnitt der sechs künftigen Nachbarschaftsräume im Dekanat, eine neue Geschäftsordnung für den Arbeitsbereich Kindertagesstätten, die Übernahme zweier neuer Kitas in die gemeindeübergreifende Trägerschaft, eine Wahl in den Synodalvorstand und einen Antrag an die EKHN-Kirchensynode zur langfristigen Sicherung der vielen evangelischen Angebote für Familien: Wegweisendes für die Zukunft der evangelischen Kirche vor Ort und in der Region entschieden die Synodalen aus 28 Kirchengemeinden zwischen Langen und Seligenstadt im Verlauf ihrer Herbsttagung am Samstag in Mühlheim.

20.09.2023 kf

Jetzt anmelden zum Chorprojekt 2024

Eintauchen in Haydns „Stabat Mater“ und Gemeinschaft mit anderen Musikbegeisterten erleben: Dazu lädt das Evangelische Dekanat Dreieich-Rodgau mit seinem Chorprojekt 2024 ein. Anmeldeschluss ist am Mittwoch, 10. November.

05.07.2023 kf

Viele Gründe, viel Segen

Ob am Brunnen oder im Bassin, am Badesee oder an der Bach, wie man in Hessen sagt - zehn Tauffeste mit rund 75 Taufen und Tausenden Besuchern bei strahlendem Sommersonnenschein feierten die Kirchengemeinden im Evangelischen Dekanat Dreieich-Rodgau am Johanni-Wochenende Ende Juni von Langen bis Hainburg.

03.07.2023 kf

Haus der Kirche spielt nun energetisch in der ersten Liga

Mächtig Grund zum Feiern hatte zum Beginn des vergangenen Wochenendes das Evangelische Dekanat Dreieich-Rodgau: Nach über einem Jahr Umbauarbeiten zur energetischen Sanierung und zur räumlichen Vereinigung des fusionierten Kirchenkreis-Teams unter einem Dach feierten rund 250 Gäste und die Gastgeber um Präses Dr. Michael Grevel und Dekan Steffen Held mit einem Tag der offenen Tür die Wiedereröffnung des Hauses der evangelischen Kirche am Steinberger Theodor-Heuss-Ring 52.

Tauffest am Stahlbrunnen im Kurpark
26.06.2023 cw

30 Kinder und Jugendliche bei OpenAir Tauffesten getauft

Am Wochenende des Johannistages wurden im Untertaunus knapp 30 Kinder und Jugendliche bei OpenAir Tauffesten getauft. Allein in Bad Schwalbach waren es 10 Kinder im Alter von 6 Monaten und 13 Jahren. Zwei von ihnen wurden gesegnet. „Das sind mehr als sonst in einem ganzen Jahr“, freut sich Pfarrerin Ann-Sophie Huppers.

top