Menu
Menü
X

Angebote für Kinder und Jugendliche

  • EvKiSt
  • EvKiSt

Offene Angebote Oktober 2021

Die Ev. Kindertagesstätte ist künftig vor Überhitzung geschützt - Förderantrag an das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit erfolgreich

Die Hitzeperioden der vergangenen Sommer führten zeitweise zu so hohen Temperaturen, dass der Betrieb in der Evang. Kindertagesstätte im Steinheimer Familien- und generationenzentrum nicht mehr aufrechterhalten werden konnte. Viel Flexibilität und Kreativität war bei Personal, Eltern und Kindern notwendig, um damit umzugehen ohne die Gesundheit der Kinder und vom Personal nicht zu gefährden.

Im Winter brachte und bringt der lichtdurchflutetet Aufgang Wärme und entlastet die Heizkosten. Im Sommer heizten die Fenster aber das offene Treppenhaus bis zur Unerträglichkeit auf, - macht sich auch hier der Klimawandel stark bemerkbar.

Um davor besser geschützt zu sein, hat der Kirchenvorstand beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative einen Antrag auf eine „Außenverschattungsanlage der Evang. Kirchengemeinde, Hanau-Steinheim unter dem Förderzeichen 03K16094“ auf den Weg gebracht.

Kommunale Klimaschutzmodelle, insbesondere auch die Verschattung von Kindertagesstätten in kirchlicher Trägerschaft, finanziert der Bund aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative.

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Die Projektpatenschaft von der Antragstellung bis zur Fördergeldausschüttung hat das Forschungszentrum Jülich GmbH übernommen. www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

Die Gesamtkosten für die Verschattung belaufen sich auf 17.849,20 Euro. Erfreulicherweise hat der Eigenbetrieb Kindertagesstätten der Stadt Hanau ebenfalls seine finanzielle Unterstützung zugesagt. Die Kosten teilen sich somit der Bund mit 9.817,00 €, die Stadt Hanau mit 5.220,80 € und die Evangelische Kirchengemeinde mit 2.811,20 €.

Die derzeitigen Lieferschwierigkeiten zögern die Umsetzung leider hinaus. Die Verantwortlichen hoffen aber spätestens im Frühjahr 2022 die baulichen Maßnahmen abschließen zu können, so dass im kommenden Sommer wieder erträgliche Temperaturen in der Kindertagesstätte zu erwarten sind.

Neustart DropIN(klusive)

Ab Mittwoch, den 28. Juli 2021, findet nach langer Corona-Zwangspause wieder regelmäßig jeden Mittwoch von 09.30 bis 11.30 Uhr das DROP IN (KLUSIVE) im Raum Sarah und Abraham im Steinheimer Familien- und Generationenzentrum statt.

Bei schönem Wetter wird auch gerne ein gemeinsamer Ausflug in den hinter der Kirche gelegenen alten Pfarrgarten gemacht.

Jede und jeder ist willkommen! Allerdings benötigt es derzeit zum Schutz aller einen Nachweis über einen Corona-Schnelltest (keine 24 Stunden alt), vollständige Impfung oder eine Genesenen-Bescheinigung.

Ein freundliches Team begleitet das DROP IN (KLUSIVE) verlässlichen und kompetent. Es ist ein offener und kostenfreier Treff für alle Eltern und Großeltern mit Säuglingen und Kleinkindern, die sich informieren und austauschen, gemeinsam mit anderen Eltern und Großeltern und Kindern spielen und singen wollen. Zum Frühstücken werden vorerst aufgrund der Pandemie nur Kleinigkeiten vorgehalten. Für Kaffee, Tee und Getränke wird gesorgt.

DROP IN(KLUSIVE) ist in unverbindliches Angebot ohne jegliche Verpflichtung. Die Teilnahme steht jedem frei und offen. Es wird kein festes Programm angeboten. Die Themen entstehen in der offenen Gruppe und werden von dem Team aufgegriffen. Bei Bedarf werden kompetente Ansprechpartner*innen eingeladen am gemeinsamen Gespräch teilzunehmen.

Geburtstagsgrüße der Kita-Kinder zum 10jährigen Jubiläum des Steinheimer Familien-und Generationenzentrum

Bauwagenprojekt sucht erneut Unterstützung

Am 08. Mai konnte nach dem großen ehrenamtlichen Engagement von Michael Walde, der als Praktikant im Rahmen seines Theologiestudiums die Gemeinde und so auch das Bauwagenprojekt kennengelernt hat, ein kleines Richtfest gefeiert werden.  Leider ließ die Pandemie keine Präsenzveranstaltung zu, so dass das Richtfest als Online-Veranstaltung durchgeführt wurde. Hier galt es kreativ zu sein: Statt einem Richtkranz schmückten von Kindern verzierte bunte Bänder den Bauwagen und als Grundstein wurde der alte Schornstein wieder angeschraubt. Eine Retrospektive mit Bildern vermittelt sehr ansehnlich den Fortschritt des Projektes.

Präsentation Bauwagenprojekt zum Richtfest

So lässt sich langsam Licht am Ende des Projektes sehen, das mit dem 1. Platz des Jurypreises des Hanauer Nachhaltigkeitspreis 2018 ausgezeichnet wurde. Die Idee hinter dem Bauwagen-Projekt ist, intergenerative und interkulturelle, sowie soziale und ökologische Ziele und Schwerpunkte zu setzen bzw. zu initiieren. Die Platzierung des Bauwagens an der denkmalgeschützten Eiche schafft einen naturnahen und attraktiven Begegnungs- und Erlebnisraum für Jung und Alt. Ebenfalls werden Platz unter der denkmalgeschützten Eiche und das naturbelassene Hanggrundstück zu einem neuen Erlebnisraum aufgewertet.

Noch ist es aber nicht ganz so weit. Die bisher von vielen Seiten erfahrene Unterstützung ist weiterhin eine große Motivation, dieses Projekt zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen Es stehen aber u.a. noch der Bau der Inneneinrichtung sowie der Dämmung an, aber auch die Gestaltung der Fläche rund um den Bauwagen (z.B. ein Unterlaufschutz), sodass wir weiterhin auf der Suche nach Menschen sind, die sich gerne bei der inneren und äußeren Gestaltung des Bauwagens und des Geländes beteiligen möchten. Melden Sie einfach bei Gemeindepädagoge Michael Kirchmann (Projektleitung) unter 06181-67 57 788 oder jugendarbeit@evang-steinheim.de.

Für eine finanzielle Unterstützung unseres Bauwagenprojekts sind wird ebenfalls herzlich dankbar.

 

Evangelische Kirchengemeinde Steinheim/Main

IBAN: DE48 50 19 0000 0005 5110 97

BIC: FFVBDEFF (Frankfurter Volksbank)

Verwendungszweck: Bauwagen/ Ihr Name

top